Die Stipendiatische Projektkommission

Was ist die „Stipendiatische Projektkommission“ (SPK)?

Die Stipendiatische Projektkommission ist ein Gremium innerhalb der Hans-Böckler Stiftung (HBS). Es fördert die Initiierung, Durchführung, Vernetzung und Nachhaltigkeit stipendiatisch organisierter Projekte. Die von der HBS zur Verfügung gestellten Projektmittel nutzt sie bestmöglich für die stipendiatische Projektarbeit. Als stipendiatisches Gremium setzt sie sich aus zehn von der Stipendiat*innenkonferenz (SK) der HBS gewählten Mitgliedern zusammen. Sie sieht sich in erster Linie allen Stipendiat*innen verpflichtet.

Was ist „stipendiatische Projektarbeit“?

Die Hans-Böckler Stiftung stellt ihren Stipendiat_innen jährlich Projektgelder zur Verfügung, mit denen diese selbstverwaltet und nach eignen inhaltlichen Schwerpunkten Projekte umsetzen können. Stipendiatische Projekte bringen jene Themen aus Politik, Kunst und Kultur, aus sozialen oder ökologischen Bereichen auf die Tagesordnung, welche im gesellschaftlichen Kontext meist zu wenig beachtet und die in der Stipendiat_innenschaft heiß diskutiert werden. Stipendiatische Projektarbeit versteht sich demgemäß als eine Möglichkeit, den Fokus auf gewerkschafts-, gesellschaftspolitische und/oder emanzipatorische sowie interdisziplinäre Inhalte zu lenken.

In welchem Rahmen finden stipendiatische Projekte statt?

Stipendiatische Projekte haben in der Vergangenheit viele verschiedene Ausdrucksformen gefunden, um ihren Anliegen Gewicht zu verleihen. Mit inhaltlichen Workshops, Filmen, Büchern, Theaterinszenierungen, Ausstellungen und vielem mehr wenden sie sich primär an die Stipendiat_innenschaft, um Wissensbestände und Handlungskompetenzen fördern und zu erweitern. Formel sind stipendiatische Projekte auf einen Zeitraum von einem Jahr und ein Projektbudget von jeweils 10.000 € begrenzt.

Wie funktioniert die Selbstverwaltung der stipendiatischen Projekte?

Die Projektarbeit wird durch ein stipendiatisches Gremium verwaltet, dessen 10 Mitglieder auf der Stipendiat_innenkonferenz gewählt werden. Die Stipendiatische Projektkommission entscheidet über die Vergabe der Projektmittel und ist permanente Ansprechpartnerin in Fragen der Vernetzung, der Öffentlichkeitsarbeit und der Finanzierung und der Nachhaltigkeit von Projekten. Außerdem fördert die Stipendiatische Projektkommission die Initiierung und Durchführung von Projekten, indem sie jährlich im Januar und im Juni einen kreativen Workshop („Stipendiatische Projekte gestalten – aber wie?„) zur Entwicklung tragfähiger Projektkonzepte anbietet.


Kontakt:

info@stipendiatische-projekte.de 

Antragsformular und Projektrichtlinien:

Projektrichtlinien der StipPK

Geschäftsordnung der StipPK

Antrag (Ausfüllbares PDF mit Berechnung der Summen im Finanzplan)

Projektantrag (PDF) (automatische Berechnung der Summen)

Projektantrag Anhang Finanzplan (PDF) (automatische Berechnung der Summen)

Antrag (Ausfüllbares PDF falls die Summen sich nicht berechnen)

Projektantrag (PDF) (Falls die automatische Berechnung im Finanzplan nicht funktioniert)

Projektantrag Anhang Finanzplan (PDF) (Falls die automatische Berechnung im Finanzplan nicht funktioniert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.