Archiv

Skills für Demokratie – transparent, gewaltfrei und trotzdem handlungsfähig

Projektverantwortliche: Jan Möller, Heiko Siewert

*Mitbestimmung „revolutionieren“ mit dem StipPK-Projekt „Skills for democracy“ *
Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten,
Liebe Unterstützer*innen und Interessierte,

 

Wir nehmen uns vor, Mitbestimmung von der Basis aus neu zu denken. Vorhandenes Wissen aus modernem Prozessmanagement (Stichworte: Gewaltfreiheit, Moderation, Resilienz, Selbstorganisation) werden wir kombinieren mit dem Einsatz digitaler Tools (wie zB. Slack, Trello etc.) und daraus eine eigene Handreichung zusammenstellen und die Grundlage schaffen, um eine eigene digitale skills4democracy-Lösung zu programmieren / programmieren zu lassen.
Damit dieser Ansatz auch wirklich revolutionär wird, laden wir jeden und jede (auch nicht Stip*s) zur Mitarbeit ein und hoffen auf große Resonanz unter politisch Aktiven, IT-Spezialist*innen und allen, die leidenschaftlich gerne an einer positiven Gruppendynamik arbeiten – join and spread the word!
Glücklicherweise wurde unser o.g. Projekt gefördert und geht nun im Sommer los und wird Ende September schon wieder vorbei sein. Unser Anspruch ist, von Anfang an eine online aufbereitete Dokumentation der Zwischenergebnisse bereitzustellen.  Nach und zwischen unseren Treffen möchten wir auch Abwesende so gut es geht beteiligen, wofür schon jetzt ein sich vergrößerndes Netzwerk entsteht für Feedback, Hinweise, Angebote und Empowerment.

 

1. Seminar: 07.06.18 ab 11.00 bis 09.06.18 um 15:00

 

2. Seminar: 09.07.18 ab 14.00 bis 13.0718. um 13:00 (endet mit dem Mittagessen) in der

 

3. Abschluss Wochenende 24.-26.08.18 in Hamburg oder nähester Umgebung
  • Konzept und Finanzierung noch offen
  • Zielsetzung Leitfaden und Verstetigung erstellen

 

für Externe können leider die Reise- und Übernachtungskosten aufgrund der Projekt-Richtlinien nicht übernommen werden. Wenn ihr an beiden Seminaren teilnehmen könnt wäre das toll, aber eine einfache Teilnahme ist natürlich möglich und auf herzlich gewünscht.
Um Euch zu beteiligen, könnt ihr
  • auf Facebook und der Website auf dem Laufenden gehalten werden
  • auf der Mail-Liste der Interessierten und Unterstützenden für Anfragen ansprechbar sein  
  • ab spätestens Mitte Juni auf einer Online-Plattform die genaue Dokumentation den darauffolgenden Prozess intensiver begleiten

 

Wir freuen uns auf den Prozess, auf jeden Eurer Beiträge und jede Verbreitung dieser Idee und konkrete Hilfen von Leuten, die ihr so kennt. Die Böckler-Stiftung hat die Chance, in einer für die Demokratien krisengeprägten Zeit einen elementaren Beitrag beizusteuern, gewaltfreier und konstruktiver miteinander umzugehen und somit unsere Strukturen innerhalb und außerhalb von größeren Organisationen bestenfalls einen entscheidenden Boost zu geben.
Mit solidarischen Grüßen,
Heiko, Lea und Jan
Weitere Infos folgen auf Facebook und der Homepage . Schreibt uns auch, damit wir Euch in den vorläufigen Email-Verteiler aufnehmen können.

 

Ihr könnt hier noch weiter stöbern:
oder persönlich: Jan A Klar / Heiko Swrt