Inter-religiöser Dialog als Chance


Projektdauer: Von 09/2012 bis 08/2013

Der interreligiöse Dialog unseres Projekts entsprang dem Transformationskongress vom 08.-09.06.2012. Wir sahen diesen Kongress mit der Frage nach einer neuen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung als wichtig und richtig an, halten das Konzept aber noch für verbesserungswürdig. Unser Ziel ist es ausgegrenzte Personenkreise in diese politische Diskussion und ihr Wirken bedingungslos miteinzubeziehen und die Vormachtstellung der Kirchen aufzulösen.

Interreligiöser Dialog als Chance - Logo

[tabs style=“boxed“]

[tab title=“Hintergrund“]

Die Integration von Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft ist ein Kernthema gewerkschaftlicher Arbeit. Der Transformationskongress vom 08. – 09. Juni 2012, ausgerichtet und veranstaltet in Berlin vom DGB-Bundesvorstand, der ev. Kirche und dem Deutschen Naturschutzring, war eine wichtige, richtige und längst überfällige Veranstaltung, in welcher der Frage nach einer neuen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung nachgegangen wurde. Leider wurden bei diesem wichtigen Ereignis nicht alle Religionsgruppen eingeladen, was der einzig zu kritisierende Schwachpunkt der Veranstaltung war und durch Nick Alt auch zum Ende auf dem Kongress zum Ausdruck gebracht wurde. Wir, das Projektteam, halten es aber generell für wichtig, gesellschaftliche Probleme zu erkennen und u.a. die in den verschiedenen Religionen enthaltenen ethischen Prinzipien zu verbinden, da viele ihr ethisches Handeln mit ihrer Religion definieren. Ebenfalls sollen auch konfessionslose nicht ausgeschlossen werden und auch ihre Belange mit berücksichtigt werden.

[/tab]

[tab title=“Umsetzung“]

Wir planen während des Projektzeitraums die Durchführung des interreligiösen Dialogs, die Weiterbildung unter Fachreferenteneinbezug und das Verfassen eines Tagungsbuches. Darüber hinaus soll ein Kongress „Interreligiöser Dialog als Chance“ vorbereitet werden und nach Ablauf des Projektzeitraumes durch Fördermittel von verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren realisiert werden. Hierzu werden wir unsere Rechtsform ändern, indem wir einen Verein gründen. Mit momentanem Kenntnisstand planen wir den Kongress auf ca. November 2014.

[/tab]

[tab title=“Ziel“]

Das Ziel unseres Projektes ist es unter Einbezug der gesamten Gesellschaft der Frage nach einer neuen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung ergebnisoffen anzugehen.

[/tab]

[/tabs]


[threecol_one]

Veranstaltungen

[unordered_list style=“arrow“]

  • Arbeitstreffen: Alle 2 Monate
  • Kongress: „Interreligiöser Dialog als Chance“ ca. 11/2014

[/unordered_list]

[/threecol_one]

[threecol_one]

Weiterführendes

[unordered_list style=“arrow“]

[/unordered_list]

[/threecol_one]

[threecol_one_last]

Kontakt

[unordered_list style=“arrow“]

[/unordered_list]

[/threecol_one_last]

 

Veröffentlicht unter Archiv